5min read

Die Rolle und der Verantwortungsbereich des Delivery Managers in einem Software-Unternehmen

#Delivery Manager #Delivery Management
software unternehmen

Gemäß der Definition ist ein Delivery Manager eine Person, die sich im direkten Kundenkontakt befindet. Seine Aufgabe ist es, die Kundenbedürfnisse zu untersuchen und zu verstehen, die besten Lösungen vorzuschlagen und sie umzusetzen.

In diesem Artikel werden wir den Aufgabenbereich des Delivery Managers bei j-labs beschreiben und erklären, warum es fast unmöglich ist, ein IT-Projekt ohne ihn durchzuführen.

Wir haben einen kurzen Blick auf die täglichen Tätigkeiten einer unserer Mitarbeiter geworfen – Damian Tworzydło. Er arbeitet mit Kunden aus dem DACH-Markt, Skandinavien und den USA zusammen. Damian hat über 9 Jahre Erfahrung auf dem IT-Markt. Er ist ein zertifizierter Scrum Master und spricht Deutsch, Polnisch und Englisch.


Was ist Delivery Management bei j-labs?

Der Delivery Manager ist vor allem unersetzlich im Eskalationsprozess sowohl für die Kunden als auch für die Entwickler. Er ist ein Botschafter des Kunden bei j-labs, der einen Überblick über die tägliche Arbeit der Entwickler hat. Sein Beitrag zu den Projekten beginnt mit der Aufgabenplanung und der Einstellung von Spezialisten – seine Beteiligung ist jedoch während des eigentlichen Projekts am besten erkennbar. Er ist ein Ansprechpartner zwischen dem Entwicklerteam und dem Kunden, der die Qualität und Einhaltung aller Termine sicherstellt.

Die Beteiligung des DM an den Projekten kann in 4 Phasen unterteilt werden:

1. Technisches Gespräch.
2. Teambildung.
3. Projekt-Kick-Off.
4. Tagesgeschäft.


Wer ist Delivery Manager

Bei j-labs sind alle Delivery Managers Mitarbeiter mit technischem Profil, meistens mit der Senior-Erfahrung. Stark technischer Background erlaubt es ihnen, die Einzelheiten des Projekts zu verstehen und erleichtert wesentlich die Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Team.

Wie Damian Tworzydło beschreibt:

„Bei j-labs ist Delivery Manager eine Person mit der strategischen Denkfähigkeit eines Schachgroßmeisters, mit Planungsfähigkeiten eines Elternteiles mit einem Dutzend Kindern, und Budgetierungsfähigkeiten, die von vielen CTOs begehrt sind”.


Mit wem arbeitet ein Delivery Manager?

In unserem Unternehmen ist der Delivery Manager in viele Organisationsbereiche involviert. Er arbeitet mit den Business Development Managern zusammen, um herauszufinden, welche Produkte der Kunde benötigt. Er kooperiert mit der HR-Abteilung während des Bewerbungsprozesses.

Er definiert die Profile der Kandidaten in Bezug auf technische Fähigkeiten und Soft Skills, nimmt an der ersten und den letzten Phasen des Bewerbungsprozesses teil und konzentriert sich auf die Anpassungsfähigkeit der Kandidaten an das Team und die Kundenbedürfnisse.

Zusätzlich, wegen des agilen Ansatzes und einer für ein so großes Unternehmen relativ flachen Organisationsstruktur, unterstützt der Delivery Manager alle Prozesse in der Organisation. Sein Feedback wird angehört. Er hat einen reellen Einfluss auf die Bildung der Organisation, so dass er die von Kunden benötigten Verbesserungen schnell einführen kann.  


Sie werden sicherlich spüren, dass ein Delivery Manager in Ihrem Projekt fehlt

Aus der Kundenperspektive kann der Delivery Manager als nicht so wichtig erscheinen. Wir können jedoch garantieren, dass seine Abwesenheit sich stark bemerkbar machen wird. Ohne ihn ist das Produkt unvollständig, schwer zu nutzen und die Eintrittsschwelle steigt rasant, was sich in einer niedrigen Verbleibquote niederschlägt.

Wie Damian sagt:

„Ein guter Delivery Manager hat Einfluss auf die Organisationskultur. Er kümmert sich um die Entwicklung der Ingenieure und sieht zu, dass die Mitarbeiterrotation niedrig bleibt. Er hat einen direkten Einfluss auf die Produktqualität und ist verantwortlich für die Risikominimierung.”


Argumente für und gegen einen Delivery Manager in einem Projekt

Aus der Kundenperspektive sind die Kosten ein offensichtlicher Nachteil. Diese werden aber in die Gesamtkosten des IT-Projekts hineingezogen und es sind dann nur wenige Prozent.

Es gibt deutlich mehr Vorteile, wie z.B. verbesserte Kommunikation, besseres Verständnis für die Bedürfnisse, solide Strategien und Logistik und zum Schluss maßgeschneiderte Produkte.

Bei j-labs stellen wir sicher, dass jedes Projekt von einem Delivery Manager überwacht wird. Wir können eine ausreichende Anzahl an erfahrenen, kommunikationsorientierten Profis zusichern.

Sie ermöglichen es uns, die Projekte durchzuführen, ohne den Kunden ständig zu involvieren, indem der aktuelle Status der Arbeiten ständig berichtet wird. In solchen Fällen sorgt der Delivery Manager für einen reibungslosen und schnellen Kontakt.

Erzähle uns über Deine Bedürfnisse

Hinterlasse uns eine Nachricht oder vereinbare einen Termin mit uns

Erzähle uns über Deine Bedürfnisse, damit wir mit Lösungen zurückkommen können, die an Dein Geschäft angepasst sind.

Lass uns sprechen

Technisches Meeting

Treffen wir uns, um Deine Bedürfnisse und unsere Lösungen zu besprechen. In dieser Besprechung werden wir einen konkreten Maßnahmenplan mit Dir ausarbeiten.

Schneller Kick-off

Sobald wir mit der Planung fertig sind, bilden wir ein Team – wir sind sofort bereit, das Projekt zu starten.