7min read

Generation Z in IT – Warum ist sie das nächste große Ding? 

Man schätzt, dass die Generation Z bis 2030 30 % der globalen Arbeitskräfte ausmachen wird. Die wachsenden Unternehmen sollen dieser Gruppe Interesse schenken, wenn sie irgendwann nicht unter einer schweren Unterbesetzung leiden wollen.

Die Generation Z unterscheidet sich von den vorherigen Generationen bezüglich der Werte und wird besonders aufmerksam auf bestimmte Elemente in den Stellenanzeigen. Sie treffen die Jobauswahl nicht nur auf Basis vom Gehalt oder von den Zusatzleistungen. Wenn Sie sie in Ihr Team aufnehmen möchten, müssen Sie sie verstehen und Jobs kreieren, die sie anziehen.

Was sind die Vorteile der Einstellung von Generation Z in IT und wie können Sie Ihr Jobangebot für sie attraktiv machen?

Aus diesem Artikel erfahren Sie:

· Welche Eigenschaften die Generation Z hat und warum sie so genannt wird. Das wird Ihnen helfen, die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt zu verstehen und sich an die aktuellen Trends anzupassen.
· Was für die Generation Z wichtig ist. Was motiviert sie und worauf sollen Sie achten, wenn Sie Ihre IT-Teams mit ihnen aufbauen?
· Was Sie von den Mitarbeitern aus der Generation Z lernen können. Welche Werte können Sie in den IT-Arbeitsbereich bringen?
· Was die Arbeitgeber über die Generation Z denken und sagen.
· Wie die Generation Z sich ein ideales Unternehmen vorstellt. Was treibt sie bei der Jobauswahl und wie kann man sie zum Bleiben überzeugen?
· Wie man die Mitarbeiter aus der Generation Z motiviert und sich um sie kümmert.

Was ist Generation Z und warum wird sie so genannt?

Die Generation Z ist die jüngste Generation, die gerade den IT-Arbeitsmarkt betritt. Die Ältesten sind 24 Jahre alt, haben gerade ihr Studium abgeschlossen und suchen  nach ihren ersten Jobs.

Es gibt jedoch keinen festen Rahmen für die Generation Z. Laut der Quellen wir Insider Intelligence und Pew Research sind das Menschen, die zwischen 1997 und 2015 geboren wurden. Sie werden Generation Z genannt, weil sie die nächste Generation nach X und Y sind.

Generation X umfasst Menschen von Jahrgängen zwischen 1965 und 1979. Sie wählen ihre Jobs auf Basis von Gehalt und Zusatzleistungen.

Generation Y, auch Millennials genannt, schließt Menschen ein, die zwischen 1980 und 1996 geboren sind. Für sie ist es am wichtigsten, ihren Passion und Interesse zu folgen.

2020 zählte der Bestand der Generation Z etwa 3,56 Milliarden Menschen und bis 2030 werden sie 30 % der globalen Arbeitskraft darstellen. Die Arbeitgeber sollen ihre Stellenangebote anpassen und attraktive Stellen schaffen, um für die Ankunft von neuen Mitarbeitern bereit zu sein.

Es sind Menschen, die in der Zeit geboren wurden, in der der Zugang zu Technologien und Internet weit verbreitet war. Die meisten von ihnen haben ihre Kindheit vor dem Computerbildschirm verbracht. Das resultiert darin, dass die Generation Z im IT-Bereich die Kenntnisse von mehreren Geräten und Systemen sicherstellen kann.

Für die meisten sind Social Media, WLAN und Smartphones das natürliche Umfeld. Sie können sich die Welt ohne Internet nicht vorstellen, weil sie es nicht wissen, wie sie ausgesehen hat, bevor es erfunden wurde.

Ihre Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien und Fremdsprachenkenntnisse sind Stärken in internationalen Teams. Außerdem hat die Generation Z laut der Forschung von Dr. Anna Dolot niedrigere finanzielle Erwartungen als die Vertreter der vorherigen Generationen, was sie zu potenziell attraktiveren Kandidaten macht.

Nach den offiziellen Schätzunhen der EU* mangelt es in der Europäischen Union aktuell an ca. 600 000 Programmierern. Die immer steigende Nachfrage nach Spezialisten in der IT-Industrie bedeutet, dass die Arbeitgeber sich auf die Generation Z bereit machen sollen.

Laut Dr. Anna Dolot bevorzugen viele Unternehmen Arbeitnehmer ohne fundierte Berufserfahrung. Sie können den Prozess der Wissensaneignung selbst kontrollieren, die richtige Arbeitseinstellung und Prozeduren beibringen und die Funktionsprinzipien der Organisation vermitteln. Sie müssen nicht mit den schlechten Gewohnheiten kämpfen, die die mehr erfahrenen Mitarbeiten haben können.

Was motiviert die Generation Z? Was sollen Sie beachten, wenn Sie die Generation Z in IT-Teams einstellen?

Nach der Studie von Dr. Anna Dolot sehen 93 % der Befragten aus der Generation Z die Atmosphäre am Arbeitsplatz als einen wichtigen Faktor. Wenn Sie eine angenehme Atmosphäre schaffen möchten, sollen Sie sich auf die Branding-Aktivitäten und Organisationskultur konzentrieren.

Das Gehalt befindet sich auf Platz 2 mit 91 %. Im Vergleich zu anderen Generationen hat die Generation Z niedrigere finanzielle Erwartungen. Laut Forschungen von Honeypot und Payscale verdienen die Junior Developers in Deutschland zwischen 42 000 und 53 000 EUR pro Jahr. Mit mehr als 6 Jahren Erfahrung kann man mit etwa 70 000 EUR rechnen.

88 % nennen die Jobsicherheit als einen wichtigen Faktor. Die Vertreter der Generation Z arbeiten gerne in Organisationen, die eine stabile Einstellung und passende Arbeitszeiten bieten. Dies sind die Elemente, die die Befragten als meist motivierend empfinden.

Der vierte Faktor ist der kompetente Betreuer, der das Wissen und die Erfahrung vermittelt. Die Generation Z schätzt unterstützende Manager. Es ist für sie von großer Bedeutung, von Menschen mit Expertise auf einem konkreten Gebiet lernen zu können.

In der Studie wurde auch die Ausführung der Arbeit erwähnt, die zu den Hobbys und Interessen passt. Obwohl es etwas anders als bei den früheren Generationen aussieht, scheint die  berufliche Entwicklung weiterhin wichtig zu sein. Die Generation Z erwartet ein kurzes und spezifisches Feedback, das ihnen das Gefühl verleiht, ein Teil des Teams zu sein.

Was können wir von den Mitarbeitern aus der Generation Z lernen? Was ist der Wert der Generation Z im IT-Bereich?

Die Forschung zeigt, dass die Teams, die verschiedene Generationen, Geschlechter und Persönlichkeiten enthalten, bessere Ideen erzeugen und mehr Mehrwert kreieren. Die Vertreter der Generation Z lösen Probleme gerne alleine – sie betrachten das als eine Gelegenheit, sich selbst zu bestätigen.

Von der Generation Z können wir lernen, dass der Arbeitnehmer entscheidet, ob er bei einer gegebenen Firma arbeiten wird – nicht der Arbeitgeber. Wenn sie das Unternehmen mögen und die Arbeitsbedingungen in Ordnung sind, bleiben sie.

Sie werden auch bleiben, wenn sie einen Mentor haben, an spannenden Projekten teilnehmen und in einem gut koordinierten Team arbeiten. Wenn der Arbeitgeber keine entsprechenden Arbeitsbedingungen oder Jobsicherheit anbietet, werden sie ihre Arbeitnehmer nicht behalten können.

Die Menschen aus der Generation Z suchen nach ihrem Platz – wo sie sich komfortabel fühlen. Sie möchten durch die Arbeit in vielen Unternehmen die Erfahrungen sammeln, um diese richtige Firma zu finden, die die Einstellung unter den besten Bedingungen anbietet. Wichtig ist auch, dass das Unternehmen im Lebenslauf und in Social Media aussieht. Ein idealer Arbeitgeber soll einen guten Ruf und eine gute Reputation auf dem Arbeitsmarkt haben.

Die Generation Z hat keine Probleme mit dem Jobwechsel, weil die Vorstellungsgespräche aus der Ferne durchgeführt werden. Die meisten haben keine Kinder, also ist die Entscheidung über den Umzug einfacher als für andere Generationen.

Was denken und sagen die Arbeitgeber über die Generation Z?

In einem Interview mit Piotr Bucki, CEO von j-labs, sagt Anna Dolot, dass einige Arbeitgeber glauben, die Arbeitnehmer aus der Generation Z seien nicht loyal, nicht engagiert, smartphonesüchtig und haben kein Interesse an egal was. Als sie gefragt wurden, was sie über so eine Meinung denken, antworteten die Vertreter der Generation Z: „Sie sagen das über jede neue Generation und werden das weiterhin über künftige Generationen sagen“.

Wie ein Sprichwort sagt, alte Kuh gar leicht vergisst, dass sie ein Kalb gewesen ist. Viele Arbeitgeber erinnern sich nicht an ihre ersten Jobs und Fehler, die sie gemacht haben. Heute haben sie viel Erfahrung und sie beschweren sich über die Generation Z und ihre Mängel. 

Gleichzeitig sehen viele Arbeitgeber das Potenzial der Generation Z im IT-Bereich und die Werte, die sie in ihre Unternehmen bringen können. Sie versuchen, ihren Erwartungen gerecht zu werden, um die größten Talente anzuziehen.

Viele Unternehmen führen verschiedene Incentives und Zusatzleistungen ein, um die Generation Z zum Bewerben und Bleiben zu überzeugen, aber was beeinflusst eigentlich die Wahl der jungen Menschen?

Wie stellt sich die Generation Z eine ideale Firma vor? Was treibt sie, wenn sie den Job wählen und wie kann man sie zum Bleiben bringen?

Für die Generation Z lässt die ideale Firma sie auf die gesamte Organisation Einfluss haben. Sie engagieren sich in die zugeteilten Aufgaben und sind sehr proaktiv. Sie haben kein Interesse an kleinen, sich wiederholenden und nicht anspruchsvollen Ausgaben. Sie nehmen gerne Herausforderungen an und experimentieren mit verschiedenen Lösungen. Wenn die Aufgaben weder herausfordernd sind noch Bedeutung haben, erbringen sie keine gute Leistung.

Sie wollen klare Karrierepfade, Mentoring-Programme und Schulungen. Kontinuierliche Verbesserung und die Möglichkeit, neue Kenntnisse zu erwerben, machen es mehr wahrscheinlich, dass sie im Unternehmen bleiben. Es lohnt sich, mit ihnen über die Karriereziele zu sprechen und ihre Entwicklung zu unterstützen. Sie sollen sie überzeugen, dass sie in Ihrem Unternehmen eine Zukunft haben.

Wie motiviert und pflegt man die Mitarbeiter aus der Generation Z?

Stellen Sie optimale Entwicklungsmöglichkeiten sicher

Generation Z ist ehrgeizig  und auf die kontinuierliche Verbesserung konzentriert. Sie wollen hervorragende Ergebnisse erzielen und die Karriereleiter hochgehen. Die Menschen aus dieser Generation suchen nach Angeboten, die an ihre Talente und Interessen angepasst sind. 

Respektieren Sie ihre Unabhängigkeit, und wenn sie darum bitten – unterstützen Sie sie

Die Mitarbeiter aus der Generation Z lösen die Probleme gerne alleine und suchen nach neuen, unkonventionellen Lösungen. Sie wissen auch die Unterstützung der Teammitglieder zu schätzen sowie ihr Vertrauen, was die zugeteilten Aufgaben angeht. Wenn die Zeiten hart sind oder sie Hilfe  brauchen, erwarten sie jemanden, der sie führen kann.

Arbeiten Sie an der Team-Kommunikation und am Feedback

Die Generation Z ist die erste Generation, die mit einem verbreiteten Zugang zur Technologie aufgewachsen ist, und es kann so aussehen, dass sie nur mithilfe von Social Media kommunizieren können. In der Wirklichkeit sind sie in den Live-Meetings sehr engagiert.

Sie möchte auch wissen, wo sie gerade stehen. Sie erwarten von ihren Arbeitgebern klare Informationen und konkrete Erwartungen. Sie finden den Lob motivierend, weil er das Gefühl der Dankbarkeit erweckt.

Was kommt danach?

Es soll nicht vergessen werden, dass nicht jeder, der nach 1997 geboren ist, so einfach beschrieben werden kann. Menschen haben verschiedene Persönlichkeiten und Erwartungen. Die obigen Tipps sollen Ihnen nur helfen, die Organisation zu schaffen, die der Generation Z entspricht. Eine Sache ist klar – sie werden nicht einfach irgendeinen Job nehmen. Die Unternehmen, die ihr Potenzial anerkennen, werden den Kampf um ehrgeizige und engagierte Mitarbeiter gewinnen.

Und welche Schritte leitet Ihre Organisation ein, um die Mitarbeiter aus der Generation Z anzuziehen, zu engagieren und zu motivieren?

Wissenschaftliche Quellen:

Anna Dolot, 2019, What Motivates Generation Z at Work – Selected Aspects – Empirical Research Results – Uniwersytet Ekonomiczny w Krakowie – Wydawnictwo SAN | ISSN 2543-8190 – https://www.researchgate.net/publication/335700569_Co_motywuje_do_pracy_pokolenie_Z-wybrane_zagadnienia-wyniki_badan_empirycznych

Europäische Kommission, Bericht Digital Economy and Society Index(DESI) 2020

Online-Quellen:

https://piotrbucki.pl/066

https://www.rewardgateway.com/blog/improve-employee-motivation-with-generation-z

https://stackoverflow.blog/2020/03/17/how-gen-zs-values-will-level-up-your-engineering-culture/

https://blog.it-leaders.pl/generacja-branzy-it-czyli-rozkodowac-nowe-pokolenie-programistow/

https://cult.honeypot.io/developer-salary-report-2021/developer-salaries-germany-2021

https://www.payscale.com/research/DE/Job=Junior_Software_Engineer/Salary

Read more

body leasing
body leasing Technologiepartner Outsourcing-Partner

Vom Body-Leasing zum Lösen von Engpässen

Kapazitäten und Abgleich. Dies sind die Schlüsselfaktoren zum Skalieren der IT-Tätigkeiten, um die geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen. Wenn Sie Body-Leasing genutzt haben, verstehen Sie wahrscheinlich, dass die Kapazitäten und der Abgleich entgegengesetzte Kräfte sein können. Je mehr Geschäftspartner Sie haben, desto mehr Energie verbrauchen Sie für den Abgleich. Am sichtbarsten ist es, wenn es zu wesentlichen Veränderungen kommt und das Management von IT-Tätigkeiten wird mühsam und ineffizient. Und es kann ein Signal sein, dass Sie einen Technologie-Partner benötigen.  

Read more
4min read
outsourcing IT
Geschichte von j-labs Erfolgsgeschichte IT-Outsourcing

Wie schafft man ein IT-Outsourcingunternehmen mit mehr als 300 Entwicklern? Die Story von j-labs

Jedes große Unternehmen hat irgendwann klein angefangen. Wie konnte ein Unternehmen ohne externe Finanzierungsquelle es schaffen, 2020 einen Umsatz von mehr als 20 Mio. Euro zu generieren?

Read more
8min read
IT-Outsourcing-Unternehmen in Polen
Outsourcing IT Geistiges Eigentum Datensicherheit

Worauf sollte man bei der Einstellung der Spezialisten über ein IT-Outsourcing-Unternehmen achten? Outsourcing und das Gesetz

Es kann herausfordernd sein, ein Programmiererteam outzusourcen. Es gibt Themen bezüglich der Haftung, Finanzen und Steuern. Wie kann man das alles managen? Diese Fragen beantwortet mit uns Tomasz Wiese – Arbeits- und Urheberrechtsexperte.

Read more
7min read

Erzähle uns über Deine Bedürfnisse

Hinterlasse uns eine Nachricht oder vereinbare einen Termin mit uns

Erzähle uns über Deine Bedürfnisse, damit wir mit Lösungen zurückkommen können, die an Dein Geschäft angepasst sind.

Lass uns sprechen

Technisches Meeting

Treffen wir uns, um Deine Bedürfnisse und unsere Lösungen zu besprechen. In dieser Besprechung werden wir einen konkreten Maßnahmenplan mit Dir ausarbeiten.

Schneller Kick-off

Sobald wir mit der Planung fertig sind, bilden wir ein Team – wir sind sofort bereit, das Projekt zu starten.